Kultur & Kakao | Humboldtforum #1

Von der Idee zur Gestalt – Hintergründe zur Entstehung des Humboldt Forum

Buchhändlerkeller Carmerstrassse 1, 10623 Berlin

Eintritt 7 Euro/erm.5.-

Carola Wedel im Gespräch mit Klaus-Dieter Lehmann, ehem.Präsident der SPK

Am 16.9. wird nun auch der letzte Teil des Humboldt Forum eröffnet: Ostseite 2.und 3.Etage Ein Kongresszentrum mit Hotel sollte es mal werden, eine Galerie Alter Meister oder ein Preußenmuseum. Als nach der Wende der Palast der Republik abgerissen und die Nutzung des Schlossplatzes neu verhandelt wurde, hatten viele Interessenten ihre Hände im Spiel.
1999 präsentierte Klaus-Dieter Lehmann, damals Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, eine überraschende Idee: Gegenüber der Museumsinsel mit den Kulturen Europas sollten auf dem Schlossplatz die Kulturen der Welt einen Platz finden. Die Absicht: „Die Transformation des Preußenschlosses zu einem Weltort für Kunst und Kultur“.
Benannt werden sollte es nach den großen Vertretern der Aufklärung den Brüdern Humboldt, ein Ort vielfältigster Begegnungen werden, die Herkunftsvölker mitwirken. Eine Riesenbibliothek sollte rein und ein Wettbewerb für eine perfekte Architektur mit Verbindung von alt und neu sorgen.
Mit dieser Idee nahm das Projekt Fahrt auf, überzeugte sogar den Bundestag. Als politisch hoch aufgeladener Ort ,als „kulturelle Visitenkarte“ Deutschlands“hatte er jedoch noch einen langen Weg vor sich mit zahlreichen Veränderungen Was ist im Hintergrund alles geschehen, bevor es zum heutigen Humboldt Forum kam? Und: Was ist aus Lehmanns Vorstellungen geworden? Im Gespräch mit Carola Wedel gibt damalige Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Auskunft.

Datum

19.09.2022
Vorbei!

Uhrzeit

20:00 - 20:00
Kategorie
DanskEnglishDeutschΕλληνικά