Das war die BYC-Mittwochregatta 2019

15 im Soll – 13 im Haben

Zunächst einige Zahlen: Die bis zum Schluss unvollständige Meldeliste verlängerte sich erfreulicherweise von Woche zu Woche. Und tatsächlich kam der 55. Teilnehmer in der allerletzten Wettfahrt erstmalig dazu. Von den 15 geplanten Wettfahrten konnten 2 witterungsbedingt (1x Sturm, 1x Flaute) nicht stattfinden. An den übrigen 13 Wettfahrten nahmen jeweils durchschnittlich 23 Boote teil. 32 Teilnehmer segelten 5 Wettfahrten und weniger, während 23 BYCer in 2019 mindestens 6mal und häufiger (bis zu 12mal!) starteten.

Entsprechend der Vorjahres-Ergebnisliste übernahmen wechselnde Segel-Teams mit helfender Verstärkung mittwochs jeweils die Wettfahrtleitung. Auf dem Startschiff tummelten sich unterschiedlich viele, mehr oder weniger gut vorbereitete BYCer sowie ein NANE-Fahrer, gelegentlich auch ein Hund.

Die Segler erlebten überwiegend laue Sommerabende mit freundlichem Wind und goldener Abendsonne. An Land erwartete sie auf unserer unvergleichlichen Terrasse Getränk und Gegrilltes mit Salat – nein, nicht immer, denn die Ökonomie war ja vorübergehend verwaist und da konnte man nichts erwarten! Umso größer war die freudige Überraschung, als mehrfach einige Mitglieder spontan eine großartige Sommerparty für die Mittwochsegler vor der Werft organisiert hatten.

Ohne sie hätte überhaupt nichts funktioniert. Herzlichen Dank

an die Wettfahrtleiter-Teams mit ihren Helfern,

an Horst-Dieter, der seine NORDIC als Startschiff zur Verfügung stellte, als die NANE für die ersten beiden Wettfahrten nicht zur Verfügung stand,

an die NANE-Fahrer Willi, Axel, Martin, Nico und Reinhard,

an die coachenden Helfer Martin, Rolf und Axel,

an die Protokoll-usw.- erfahrenen Damen Erika und Brigitte,

an interessierte und lernbegierige Spontanhelfer

und last but not least Dank an die NANE-Betreuer Willi, Uli und Bodo, die dafür sorgten, dass  unsere gute, alte NANE uns kein einziges Mal im Stich gelassen hat.

Es war eine großartige BYC-Mittwochregatta-Saison. Unter dem Motto „Mitglieder organisieren für Mitglieder“ segelten generationsübergreifend höchst unterschiedlich erfahrene BYCer gegen- und miteinander. Sie sammelten nicht nur Erfahrung, sie lernten sich gegenseitig kennen – wenn nicht auf dem Wasser dann spätestens im Gespräch beim anschließenden Seglerhock.

Möge es 2020 ebenso gut laufen!

Jetzt ist Schluss mit Mittwochregatta 2019!

Eingeladen hatte die Regatta-Abteilung zur Siegerehrung der BYC-Mittwochregatta 2019. Zunächst war der Oskar Gleier Raum leer und kahl, die ersten BYCer schauten sich um – „hier ist ja noch gar nichts los. Dann hole ich mir erstmal ein Bier.“  Sprachs und verschwand.

Und dann ging alles ruckzuck. Zahlreiche Hände rückten Tische und Stühle, bestückten und dekorierten den Preise-Tisch, installierten den Beamer. Plötzlich füllte sich der Saal, die Stühle reichten gar nicht aus.

Nach der Begrüßung regte Jens Kuphal eine Diskussion über die vergangene Mittwoch-Saison an und erbat Verbesserungsvorschläge für 2020. Hier die Quintessenz: Es war eine tolle Saison. Dank an alle Beteiligten. Die Praxis der wechselnden Wettfahrtleitungen entsprechend der Ergebnisliste des Vorjahres hat sich bewährt. Ein „Altersbonus“ wird 2020 nicht mehr vergeben werden. Für 2020 werden dringend Helfer und NANE-Fahrer gesucht.

“Zappelm Lassen” war angesagt!

Das alles interessierte die Anwesenden eigentlich weniger – viel mehr warteten sie gespannt auf die Bekanntgabe der Ergebnisse und vor allem ihrer Platzierung. Und Jens ließ sie zappeln! Genüsslich begann er mit dem 55. Platz der Liste derer, die weniger als 6 Wettfahrten gesegelt hatten. Mit erklärenden Worten kam er dann zur „eigentlichen Ergebnisliste“ der 23 Boote, die 6 Wettfahrten und mehr (bis zu 12) segelten. Mit begleitender Fotopräsentation aus Alexanders Hand und Kommentaren aus dem Publikum arbeitete er sich bis zum 4. Platz vor.

Und dann ……? Mit eindrucksvollem Brimborium verwandelte Jens den bronzenen Bär (3. Platz) in einen silbernen! Es galt den 2. Platz doppelt zu vergeben. CIAO und JOEY lagen nicht nur punktgleich, sie wiesen auch die gleichen Platzierungen in ihren 6 besten Wettfahrten auf. Großer Applaus für Joachim und Horst. Doch das Highlight kam noch und für manche völlig unerwartet.  Sieger den BYC-Mittwochregatta 2019 ist das Juniorboot KAHNICKEL mit unseren Nachwuchsseglern Ann-Zoe, Charlotte, Laurenz und Felix als Steuermann. Großer Jubel, Überreichung der silbernen Mittwoch-Teekanne und des Goldbären, Fotoshootings.

Den Preis für die häufigste Teilnahme erhielt FLY DRY trotz des zeitweiligen Krankenhausaufenthaltes des Skippers – sein Boot segelte auch ohne Hans-Dieter und schließlich haben wir ja eine Schiffswertung.

Ein weiterer Wanderpreis war für 2019 zu vergeben, für den 8 Steuerfrauen der Mittwochregatta in Frage kamen. Die Entscheidung fiel ganz klar aus: Beste Steuerfrau der BYC-Mittwochregatta 2019 ist Cornelia mit BLAUBÄR.

Dann ergriff der Flottenchef der 14 Nordischen Folkeboote im BYC, Hans-Herrmann das Wort, um eine Siegerehrung innerhalb dieser Bootsklasse vorzunehmen. Ein ausführlicher Bericht findet sich an anderer Stelle. Eine besonders freundliche Geste war seine erstmalige Vergabe eines ewigen Wanderpreises für die Helfer bei der Mittwochregatta.

Der Beamer warf die Fotos fast aller Teilnehmer an die Wand, während sich die Versammlung lockerte und schließlich auflöste, um in der gemütlichen Ökonomie bei life Gitarrenklängen und Kaminfeuer den Abend ausklingen zu lassen.

Gesa Gruber, 24. 10. 2019

Gesamtergebnis

x P1050177
« 1 von 24 »