Nordstegfest | so war’s!

Der Nordsteg war dieses mal die “Rentnerwiese”

Nachdem die glühende Sommersonne einige Holzbohlen des Kranstegs zu Stolperfallen verwandelt hatte, beschlossen wir das Nordstegfest auf die „Rentnerwiese“ zu verlegen.

Weil Petrus nach gefühlt einem halben Jahr wieder Regen angekündigt hatte, nutzten wir bei den Vorbereitungen die Möglichkeiten der Clubanlage. Wir reinigten und räumten die Werft auf. Der clubeigene Kühlschrank wurde dort eingeschaltet, 4 Biertische für das Buffet aufgestellt, bunte Lämpchen aufgehängt, der clubeigene Gasgrill wurde nach sorgfältiger Reinigung zweckmäßigerweise vor der Werfttür postiert, und die Fete konnte beginnen.

Buffet im Trockenen

Am Samstag um 18.00 Uhr kamen bepackt die ersten Gäste, die Nahrungsmittel wurden sorfältig auf dem vorbereiteten Buffet in der Werft plaziert. Dann halfen viele Hände Biertische und -bänke auf der „Rentnerwiese“ aufzubauen und zu schmücken. Der Grill wurde angezündet, und bald saßen an die sechzig Clubkameraden/innen fröhlich bei Gegrillten mit leckeren Salaten und gekühlten Getränken beisammen.

Regenfront… egal, weiter in der Werft!

Was viele der versammelten Segler*innen auf ihren Smartphones voraussahen, eine 3 stündige breite Regenfront kam von Kladow heran. Innerhalb weniger Minuten waren alle Biertische und -bänke in der trockenen Werft und die fröhliche Feier ging nahtlos weiter.

Neben vielen erfahrenen „Nordsteg“- Feierern, konnten wir auch wieder zahlreiche neue Mitglieder begrüßen, so das auch ein reicher Erfahrungsaustausch statfinden konnte.

Wann denn in 2020?

Gegen 22.30 Uhr löste sich die Feiergemeinde auf. Das zwanglose Clubgemeinschaft-Event hat allen Beteiligten gefallen, und Einzelne erkundigten sich bereits beim Organisator nach dem Termin des „Nordstegfestes“ 2020.

Bericht: Rolf Schlegel Fotos: Gesa Gruber

P1030892
« 1 von 6 »