Mittwochsregatta #2 & #3

02. Mai | Fleetrace

Bei traumhaftem Wetter drehte der schwache Wind zunächst derart, dass unsere startenden Boote in das entgegen kommende Pulk der PYC-Mittwochregatta hinein segelten – sehr aufregend, aber von den Seglern gut gemeistert. Der Kurs – 2 – 3 – 2 – 3 – Ziel – wurde von den 14 BYC-Teilnehmern mit ihren sehr unterschiedlich schnellen Booten (Yardstick zwischen 76 und 115) zügig abgesegelt.

Wir hörten die ersten Kuckucksrufe in diesem Jahr, zunächst von Schwanenwerder, dann ertönte es vielfältig rundherum „Kuckuck, Kuckuck….“.

Ein Teilnehmer beendete spontan seine Wettfahrt, barg sein Segel, warf den Motor an und schleppte ein vor Heckeshorn festgefahrenes Boot frei.

Der Wind stand durch, das Ziel lag in Clubnähe, so dass sich bald alle entspannt zum gemütlichen Mittwoch-Apres auf unserer Terrasse versammelten.

Gesa Gruber 3. Mai 2018

09. Mai | Känguru

Sommerwetter und Wind zwischen 2-3 Bft. aus Süd/Ost! Wie üblich versammelten sich die Boote erst allmählich um die NANE. Hatten die schnelleren doch immer noch viel Zeit, wenn der Start-Tut ertönte. Letztendlich starteten 21 Boote ihrer Yardstickzahl entsprechend nacheinander zeitversetzt.

„Tja, wie ging denn das noch gleich bei Känguru?!?!“ Einige wussten es noch gar nicht, informierten sich und versuchten es halt. Bei anderen war das Ganze ein wenig in Vergessenheit geraten und so starteten sie auch. Der Rest „hatte es voll drauf“ und startete korrekt. Die Aufholjagd begann.

„Wer und wo ist denn eigentlich der Erste!“ Die Wettfahrtleitung muss ihn im Auge behalten. Das Startschiff sollte in der Nähe der Spitze des Feldes sein, wenn nach 90 Minuten die Wettfahrt endet.

Besonderheiten? Eine uns neue, sehr schnelle Varianta verblüffte alle. Ein Nordische Folkeboot segelte unter Spi. Eine Dreiergruppe hatte in der Nähe von Tonne 7 ein Rendez-vous besonderer Art, bei dem offensichtlich kein grober Schaden entstand. Und last not least: Der Wettfahrtleiter verwöhnte die NANE-Mannschaft mit einem von ihm persönlich gebackenen, köstlichen Apfelkuchen.

Es war ein traumhafter Segelabend, dem vereinzelte Regentropfen ein jähes Ende setzten.

P.S. Ob diese rasante Steigerung der Teilnehmerzahl – 7 -> 14 -> 21 – anhält? Wenn Sie das nächste Mal dabei sind, starten vielleicht 28 BYC-Mitglieder bei unserer Mittwochregatta.

Gesa Gruber 10. Mai 201

Ergebnisse

DanskEnglishDeutschΕλληνικά