Gelungener Saison-Start der J/70 beim “Primo Cup 2016” in Monaco

Bei 45 Schiffen aus 7 Nationen waren insgesamt 11 Deutsche Teams angereist um den 32. Primo-Cup zu bestreiten. Der BYC war dabei gleich
mit zwei Schiffen vertreten.

Die Anreise gestaltete sich für alle problemlos und Monaco empfing unsere Segler mit herrlichem Sonnenschein und einer leichten Brise,
also beste Voraussetzungen um ein angenehmes Regattawochenende zu verbringen.

Am nächsten Tag herrschten leider völlig andere Bedingungen: Viel Regen, kein Wind und auch die Vorhersage versprach nichts Gutes für den weiteren Verlauf des Tages. Ein paar Teams versuchten am Vormittag noch mit einigen Trainingsschlägen den Widrigkeiten zu trotzen, es bauten sich aber keine stabilen Bedingungen auf, sodass die Flotte nicht auf die Bahn geschickt wurde und der Tag dann leider ohne einen einzigen Startversuch beendet werden musste.

Am 2. Wettfahrttag dann deutlich bessere Bedingungen mit Sonne und anfänglich segelbarem Wind. Mittags konnte das erste Rennen angeschossen werden, bei dem der BYC gleich zweimal in den Top 10 vertreten war! Der Wind frischte im Verlauf der zweiten Wettfahrt immer weiter auf und so musste das zweite Rennen bei 30 kn Wind und 3m Welle in der zweiten Runde abgebrochen werden.

Da am Sonntag mangels Wind kein Rennen mehr angeschossen werden konnte, war der Zwischenstand von Samstag gleichzeitig auch der Endstand.

Der BYC belegt mit Stephan Mölle und seinem Team “GRÜN” und der “Jukebox” mit Jens Kuphal, Philip Raabe, Heiner Wilkens und Philipp Bruhns
Platz 5 und 9 beim diesjährigen Primo Cup.

Ein perfekter Start in die Saison 2016.