Frühjahrsclubdienst

Palmsonntag im BYC

Aus allen Ecken schaute uns die Arbeit an, als wir am Sonntagmorgen zum Clubdienst auf unser Gelände kamen. Bei „gemischtem“, kühlem Wetter rückten 170 Mitglieder (laut Liste, die helfenden Kinder nicht mitgezählt,) dem Missstand zu Leibe. Sie harkten, schleppten, schoben, zogen, hämmerten, schraubten, putzten, räumten, stapelten, fegten und wirkten im Clubhaus, in der Halle und im Jugendhaus, im Sekretariat, auf den Stegen und auf dem gesamten Gelände. Der Nieselregen hatte auch sein Gutes – es staubte nicht und die Laubblätter flogen nicht weg.

Gemeinsam packten die Clubmitglieder an: Jung und Alt, eingespielte Teams erledigten bestimmte Aufgaben wie schon seit Jahren, neuere Mitglieder „fädelten“ sich ein – so lernt man sich kennen und freundet sich vielleicht sogar an.

Der frühe Vogel…

Der Erfolg der gemeinsamen Aktion blieb nicht aus. Um 12. 00 Uhr war das Gelände nicht wieder zu erkennen. Zufrieden packten die BYC‘ler ihr Werkzeug ein, die ersten Autos fuhren auf den leeren Platz vor der Halle. Man begab sich in Richtung Clubhaus, wo die traditionelle Clubdienst-Suppe bereitstand. Wetterbedingt versammelten sich die Mitglieder in der Ökonomie. Dort dampfte es derart, dass mein Foto-Objektiv beschlug und sich weiteres Fotografieren erübrigte.

Wer am Palmsonntag anderer Verpflichtungen wegen sich nicht am Clubdienst beteiligen konnte, hat in diesem Jahr sooooo viele Möglichkeiten Ersatz-Clubdienst zu leisten. Bei den zahlreichen Veranstaltungen zu Wasser und zu Lande wird jede Hand gebraucht. Helfen Sie mit und erfreuen Sie sich mit am Erfolg!

Gesa Gruber, 14.4.19

Clubdienst Frühjahr