Antifouling-Leitfaden

Neue Broschüre mit kompaktem Wissen

Das Umweltbundesamt (UBA) hat eine neue Broschüre zum Thema Antifouling im Wassersport herausgegeben – ein Thema, das Seglerinnen, Seglern und dem DSV besonders am Herzen liegt. Unter dem Titel „Antifouling im Wassersport – Was ist das Beste für Mensch, Umwelt und Ihr Boot?“ enthält die Broschüre Informationen für eine gesundheits- und umweltverträgliche Verwendung von Antifoulings sowie Tipps, wie im Vorfeld der Bewuchs minimiert werden kann. Sie informiert nicht nur über verbindliche Vorschriften, sondern spricht auch Empfehlungen zur Handhabung von Antifoulings aus. Darüber hinaus bietet sie eine Übersicht über die erlaubten Produkte in heimischen und europäischen Gewässern.

Während biozidhaltige Antifoulings auch Wasserorganismen der Umgebung schädigen können, setzen biozidfreie Produkte beispielsweise auf physikalische Mechanismen. Auch eine Antihaftfolie oder eine reinigungsfähige Hartbeschichtung am Schiffsrumpf können die Bildung von Fouling verringern. Insgesamt ist die Herausforderung für Bootsbesitzerinnen und -besitzer, die Manövrierfähigkeit ihres Bootes aufrecht zu erhalten, das Einschleppen fremder Arten in heimische Gewässer zu vermeiden und dabei die Natur so wenig wie nötig zu belasten.

Als DSV begrüßen wir den neuen Leitfaden ausdrücklich. Seit jeher setzt sich der DSV für eine umwelt- und naturfreundliche Ausübung des Wassersports ein. Hierzu gehört auch ein verantwortungsvoller Umgang mit Antifouling-Produkten, der immer unter dem Motto stehen sollte: „Soviel wie nötig und so wenig wie möglich.“

Der neue Leitfaden, der vom UBA in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Gewässerkunde, der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sowie dem Bundesinstitut für Risikobewertung erarbeitet wurde, steht auf den Seiten des Umweltbundesamtes als ausführliche Broschüre und komprimierter Flyer zum Download bereit.

DanskEnglishDeutschΕλληνικά