2021 ILCA U21 World Championships

Gdynia, Polen | 20 – 27 August

Als Saison Höhepunkt war die U21 WM für uns dieses Jahr besonders wichtig.

Für mich war es das letzte U21 Event und nach dem Erfolg bei der U21 EM, hatte ich mir von Beginn an hohe Ziele gesetzt. Wir hatten zuvor viel Zeit in Gdynia verbracht, um dieses schwierige Revier zu verstehen und obwohl ich einige Trainingsblöcke aufgrund von Klausuren in der Uni ausfallen lassen musste, fühlte ich mich sehr gut vorbereitet. Die Motivation war hoch.

Schwieriges Revier

Doch schon von Beginn an erwies sich das Revier als sehr schwierig mit willkürlichen Bedingungen. Meine Strategie für die erste Kreuz war selten erfolgreich und so befand ich mich Rennen für Rennen in der Situation im Mittelfeld so viele Plätze wie möglich gutzumachen. Ich merkte, dass unser Training sich ausgezahlt hatte und ich im direktem Vergleich zu anderen Booten meist schneller war. Doch aus irgendeinem Grund passierten mir Fehler, welche mir schon seit langem nicht mehr passiert waren und ich ließ immer wieder Punkte liegen. So gelang es mir leider nicht, auch nur ein einziges Rennen vom Start an ohne größere Fehler sauber ins Ziel zu bringen. Ich belegte am Ende Gesamt den 22. Platz. Generell kein schlechtes Ergebnis, aber nicht ansatzweise was ich mir erhofft hatte.

Für mich heißt es so viel wie möglich aus der Regatta zu lernen, um in der Zukunft mit diesen Drucksituationen besser umgehen zu können. Im Oktober geht es dann nach Bulgarien zur Senioren EM und im November vielleicht nach Barcelona zur Senioren WM. Aber bis dahin heißt es jetzt ein bisschen Urlaub und Abstand vom Boot zu nehmen, um den Kopf frei zu bekommen. 

Ergebnisse

Glückwunsch an Julian Hoffmann der nach dem U21 EM Titel jetzt auch Bronze bei der WM holte! 

Viele Grüße aus Kiel

Euer Laser Segler Justin

 

Bild: https://t1p.de/0txo

Video: https://t1p.de/p8qm

DanskEnglishDeutschΕλληνικά