So war das Charity Dinner 2019

Eine gelungene Veranstaltung!

30 Clubmitglieder nutzten die Möglichkeit, bei dem diesjährig erstmalig stattfinden Charity Dinner, die Leistungsträger der Jugendabteilung kennen zu lernen. Der Anspruch der Jugendabteilung ist es, die Vielfalt des Segelsports abzubilden. Beim Charity Dinner stellen sich unsere Leistungssportgruppe der Clubmitgliedschaft vor. So wird von vergangenen Meisterschaften berichtet und die Pläne für die Zukunft erläutert.

Begleitet wird die Vorstellung der SportlerInnen von einem köstlichen Drei-Gang-Menü – vielen Dank hierfür an das Team unseres Club-Restaurant.

Alle unsere Segler aus der Leistungssportgruppe konnten an dem Abend Anwesend sein. Justin Barth (Laser Standard), kam gerade von der WM zurück. Außerdem haben Cosima Schlüter und Paula Schütze (420er) sowie Elisa Gröner und Caroline Bergmann (29er) aus ihrem Segelalltag sowie über Ihre Ziele 2020 berichtet. Phillip Hadamczik ist im diesen Jahr in den 49erFX umgestiegen und konnte von seiner ersten nationalen Meisterschaft erzählen, welche durch das Stipendium der Robert Rothe Stiftung ermöglicht wurde.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und freuen uns, den erwirtschafteten Überschuss der  Leistungssportgruppe zukommen zu lassen. Zusätzlich wurde auch über verschiedene Möglichkeiten gesprochen, die Jugendlichen weitergehend zu Fördern und damit den Leistungssport im Berliner Yacht-Club zu begleiten.

Charity 2019
« 1 von 8 »