Saison offiziell eröffnet

Ungewöhnliche Zeiten

Nachdem nun einige Lockerungen dazu geführt haben, die Boote wieder zu Wasser lassen zu können und zumindest in bestimmten Konstellationen wieder auf das Wasser zu kommen, hat auch der Berliner Segler-Verband offiziell die Saison 2020 am 25. April als eröffnet erklärt. Somit freuen auch wir uns auf eine neue Wassersaison – wenn auch in diesem Jahr mit vielen Einschränkungen und Hindernissen.

Nachstehend das Schreiben des BSV Präsidenten an die Vereine und MitgliederInnen.

Sehr geehrte Vereinsvorsitzende, liebe -Seglerinnen und Segler,

in vielen Vereinen stehen die Boote noch an Land. Wir sind von einem geregelten Wassersportbetrieb noch lange Zeit weit entfernt, selbst wenn es gelingt, die Schiffe abzuslippen. In den meisten Revieren wären an diesem Wochenede viele Segler zur Saisoneröffnung zusammengekommen. Das ist in Corona-Zeiten leider unmöglich.

Nach Abstimmung mit unserem Ehrenpräsidenten, Winfried Wolf, gilt die Segelsaison ab dem 25.04.2020 dennoch als eröffnet, dass heißt, dass in allen Berliner Seglervereinen die Clubstander ab morgen wieder wehen dürfen.

Denken wir dabei vor allem auch an die Kameradinnen und Kameraden, denen es aufgrund baulicher oder anderer Gegebenheiten noch nicht möglich sein wird, ihre Schiffe ins Wasser zu bringen. Vereinsübergreifende Hilfe, zum Beispiel durch das Ausleihen von technischem Gerät oder von “gewerblichen” Arbeitskräften, kann sicher in einigen Fällen hilfreich sein.

Der Vorstand des BSV wünscht allen Ehrenamtlichen eine ruhige Hand bei Ihrem Entscheidungen in aufregenden Zeiten und wir hoffen mit Ihnen, dass wir noch vor dem Saisonende wieder gemeinsam und nicht nur individuell unseren Sport genießen können. Allen Seglerinnen und Seglern versichern wir, dass wir weiterhin dafür kämpfen werden, dass unser Sport bald wieder in gewohnter Weise ausgeübt werden kann.

Bleiben Sie alle gesund und fit!

Reiner Quandt

Präsident