Mittwochsregatta #9

20. Juni 2018 | Känguru-Start

„Das machen wir heute mal ein bisschen anders als sonst,“ verkündete der Wettfahrtleiter, ein erfahrener Regattasegler und langjähriger Teilnehmer der BYC-Mittwochregatta. Stolz präsentierte er eine selbst gebastelte, sauber gearbeitete rote Zahlentafel mit einer weißen 18 für das Kurs-Steckbrett auf der NANE. Ein lebhaftes Hin und Her begann. „Wo liegt denn Tonne 18?!?“ – „Noch nie gehört!“ – „Gibt’s die denn überhaupt???  –  „Wie sieht die eigentlich aus?“ –  „Tonne 18 kenne ich nicht, egal – einfach dem Ersten hinterher.“ …….

Hochsommerliches Wetter mit Sonne und Wind von 2-3 Bft. aus Süd/West, 30 °Celsius.

Känguru-Start, Wettfahrtdauer 90 Minuten. Innerhalb von rund 20 Minuten gingen 22 BYC-Schiffe mehr oder weniger pünktlich über die Startlinie, darunter sechs Nordische Folkeboote. Und tatsächlich fanden alle Segler die Tonne 18 vor Imchen und rundeten sie korrekt backbords. Der Tonnencheck des Startboots erwies sich als völlig überflüssig. 19.30 Uhr war die Wettfahrt beendet. Alle eilten in den BYC-Hafen. Wollten sie doch nach einer Bilderbuch-Wettfahrt auf unserem Revier den lauen Sommerabend bei Gegrilltem und Getränk im Club genießen.

Kleine Zwischenbilanz nach neun regulären, gültigen Wettfahrten von sechzehn geplanten BYC-Mittwochregatten 2018: Insgesamt beteiligten sich bisher 45 BYC-Teams, vier von ihnen segelten alle neun Wettfahrten mit, zwölf absolvierten mindestens sechs Wettfahrten. Die noch ausstehenden sieben Wettfahrten mögen ebenso gut gelingen wie die bisherigen neun erfolgreich abgelaufenen BYC-Mittwochregatten 2018.

Ergebnisse | Zieleinlauf

Gesa Gruber, 21. Juni 2018

Fotos: Gesa Gruber

DanskEnglishDeutschΕλληνικά