Mittwochregatta #13 | Fleetrace

Start bei Traumwetter

Die 13. Wettfahrt – abergläubisch???? Dann sagen wir eben die Elfte; schließlich sind ja zwei Wettfahrten wegen Sturmes bzw. Flaute ausgefallen. Also gar kein Grund zu irgendwelchen Befürchtungen.

Sommerwetter, die unterschiedlichen Wind-Orakel prophezeiten günstigen Wind. „Sollten wir vielleicht die Flagge Y ziehen?“ Die gut vorbereitete Wettfahrtleitung war ebenso optimistisch wie die 27 BYC-Teilnehmer, die pünktlich um 18.00 Uhr starteten, darunter acht Nordische Folkeboote.

abflauender Südwest

Die vorhergesagten Fünfer-Böen blieben aus, insgesamt flaute der Südwest-Wind ab. Die einsetzende Dämmerung schritt rasch fort. Über dem Strandbad stand ein rosafarbener, Fast-Vollmond am Abendhimmel. Bahnverkürzung! Ratlosigkeit bei einigen Seglern: „Was heißt denn das nun wieder, Flagge S über Flagge blau?!?!?“ WILD CAT, first ship home, half den Nachfolgenden notfalls ins Ziel.

Überraschungsparty

Kurz vor 20.00 Uhr passierte das letzte Boot die Ziellinie; den Hafen erreichten alle gerade noch bei Tageslicht. Dort erwartete die Teilnehmer eine große Überraschung: Fröhliche Grillparty vor der Werft, für reichlich Speis und Trank, Beleuchtung und Musik war gesorgt, die gute Stimmung besorgte den Rest. Danke an die Initiatoren und ihre Helfer! Alle haben die vergnügte Abrundung dieser vielleicht letzten sommerlichen Mittwochregatta 2019 sehr genossen.

Ach ja, wer siegte? Nach berechneter Zeit siegte mit fünf Sekunden Vorsprung unser Junior-Team auf der J/70 “KAHNICKEL” vor dem namenlosen Neuling mit der Segelnummer 707, einem 20er Jollenkreuzer und “”Wild Cat”.

Gesa Gruber, 12.9.19

Ergebnis #13

Korrektur Ergebnis #12

P1040853
« 1 von 15 »