Mittwochregatta #12 | Känguru

60 Minuten

„Das wichtigste beim Känguru-Start ist der pünktliche Start um 18.00 Uhr – bei Startverschiebung droht Chaos!“ Und es wurde pünktlich gestartet, denn das LYS-Team war gut vorbereitet. Nach und nach passierten 24 BYC-Boote die auf der Havel ausgelegte Startlinie, ohne sich von heranrauschenden Schupe irritieren zu lassen. Bei  mittlerem Wind aus SWS zog das Feld zügig Richtung Spandau.

falsches Startschiff…

17 Minuten vor Ende der 60-Minuten-Frist nahte sich ein entnervter BYC-Teilnehmer auf einer „Rennziege“ der NANE, touchierte sie leicht und erklärte sein erst jetziges Erscheinen. Er hätte zunächst das falsche Starschiff erwischt, das aber den gleichen Stander wie die NANE trüge, wäre dort gestartet, hätte seinen Irrtum bemerkt und uns nun gefunden. Die Wettfahrtleitung empfahl die Gelegenheit zu entspanntem Training zu nutzen, vor allem aber den zauberhaften Segelabend auf unserem Revier zu genießen.

Spannung auf den letzen Metern!

Mittlerweile waren die letzten Minuten angebrochen und es wurde richtig spannend.

Verschob sich die Spitze des Feldes doch noch in der 59. Minute derart, dass unsere Junior-Crew auf KAHNICKEL vor HENDRIKJE und JOYE die 12. Mittwochregatta gewann.

Noch drei Mittwochregatten liegen vor uns. Nutzen Sie die Gelegenheit, wenn Sie irgend können! Sie sind willkommen, auch wenn Sie bisher nicht gemeldet haben – kommen Sie einfach vor dem Start mit Ihrem Boot zum Startschiff.

Ergebnis

Gesa Gruber

P1040800
« 1 von 5 »