Laser-Training in Hyères (Frankreich)

Die Lasersegler vom Berliner Yacht-Club trainieren in einer Trainingsgemeinschaft gemeinsam mit der SV03. Der Saisonhöhepunkt der Laser 2017 ist die JWM in Medenblick. Justin Barth berichtet vom Wintertraining in Frankreich.

Lasertraining in den Winterferien

In den Winterferien von dem 28.01.17 bis zum 05.02.17 fand für alle Berliner Kader-Lasersegler ein Trainingslager in Hyères (Frankreich) statt. Da die Trainer Olaf Koppin und Runa Kappel den Bus nahmen und Boote und Taschen mitgenommen haben, konnten wir Segler nach Frankreich fliegen. Der Temperaturunterschied von Berlin (-2 °C und Nebel) zu Hyères (10-12 °C und Sonnenschein) war gewaltig.

Wir hatten zwei Ferienwohnungen gebucht, eine für die Mädchen und Runa, die andere für die Jungen und Olaf. Wir konnten den Hafen fußläufig erreichen und während der Mittagspausen in die Ferienwohnung zurück.

Verschiedene Bedingungen ermöglichen vielseitiges Training

Zu Beginn des Trainingslagers war etwas weniger Wind, doch zum Ende hin hatten wir Tage mit bis zu 25 Knoten und richtige Wellen (siehe Bilder).

Laser Frankreich

Da Hyères nicht komplett offen zum Meer ist, sondern von einigen Inseln umgeben ist, beschlossen wir am letzten Tag, aus der Bucht rauszufahren. Bei 22 Knoten Wind im Durchschnitt und ca. 27 Knoten in Böen fuhren wir durch den Schlauch. Die Wellen dort waren gefühlt vier Meter hoch, man sah die anderen Boote nur, wenn man selber gerade auf einem Wellenberg war. Nach 1,5 Stunden Wellensurfen und einem Mastbruch waren wir wieder in der Bucht angekommen.

Leider ging es schon am nächsten Tag per Flugzeug wieder nach Berlin zurück, wo wir im Anflug bereits das schlechte Wetter erkennen konnten.

Justin Barth (GER 205277)