34. Primo-Cup vom Yacht Club de Monaco

GRÜN Sailingteam an der Côte d’Azur

Vom 8.-11. Februar starteten wir zum Beginn der Segelsaison wieder im Fürstentum zum Primo-Cup.

Die Wettervorhersagen waren recht vielversprechend – Sonne über die gesamte Zeit und auch Wind war etwas vorhergesagt – aber das muss in Monaco zu dieser Jahreszeit nicht immer wirklich passen …

Wir starten mit AP

Also, Anreise alles glatt gelaufen, Boot aufbauen und Practice-Race am Donnerstag bei Sonne und 4-6 kn Wind auch erledigt.

Der erste Regattatag sollten dann typisch mit einer Startverschiebung beginnen – AP ist oben – wir warten etwa eine Stunde im Hafen.

Auslaufen und auf in Richtung Race Area bei Sonne satt und 5-6 kn Wind | dort angekommen macht sich der Wind etwas rar, die Richtung bleibt umlaufend und AP auf dem Startschiff ist noch immer oben.

Das ändert sich auch in den nächsten paar Stunden nicht, sodass der erste Tag ohne einen Lauf beendet wurde.

4 Läufe zum Saisonstart

Tag 2 – vom Hotel auf dem Berg sieht es auf dem Wasser etwas vielversprechender aus, also raus auf die Bahn! Wir schaffen tatsächlich 4 Wettfahrten und liegen nach dem 1. Tag auf Platz 18 von 41 Startern. Die eine oder andere Baustelle haben wir schon noch – aber wir sind grundsätzlich mit den ersten Runden in der Saison zufrieden.

Letzter Tag – 5-15 kn lassen nochmals 4 Läufe zu, wir haben leider eine Kinke zuviel in der Rechnung und müssen so einen 33. Platz mitnehmen, somit sind wir mit den Einzelergebnissen 19-18-11-33-19-34-13-10 im Gesamtklassement auf dem 19. Platz wiederzufinden.

Dennoch ein guter Saisonstart und eine gute Vorbereitung auf den nächsten Event in 4 Wochen an gleicher Stelle.

Besten Dank an dieser Stelle nochmals an unsere Sponsoren, die uns wieder alle auch in dieser Saison begleiten.

GRÜN Software AG | Budweiser-Sailing | BEKA Heiz- und Kühlmatten GmbH | Gleistein Ropes | Yachticon | Julbo-Eyewear | Slam

Fotos: StudioBorlenghi

DanskEnglishDeutschΕλληνικά