Grothues-Spork gewinnt World Cup der 22er Schären 2016

Robbe & Berking Sterling Cup 2016

Matthias Grothues-Spork und seine Crew, bestehend aus Frank Kiesewalter und Bernard Kryszak, konnten sich beim Robbe & Berking Sterling Cup 2016 auf der Flensburger Förde durchsetzen: In der Klasse der 22 qm Schärenkreuzer holte sich das Team mit einer beeindruckenden Serie an Fahrten vor zwei schwedischen Besatzungen den ersten Platz. Mit insgesamt 19 Punkten und damit vier Punkten Vorsprung (Low Point System) gewinnt die „Pilgrim“ von Grothues-Spork den World Cup der 22er Schärenkreuzer.

Zunächst sah es nach einem schwedischen Sieg aus, denn die „Mona II“ von Marin Carlsson konnte die Tageswertung am ersten Tag gewinnen. Danach folgten die „Pilgrim“ auf Rang 2 und die „Ramona II“ vom benachbarten VSAW auf Rang 3. Die Crew der „Mona II“ bewies dabei, dass sie mit den Windverhältnissen (bis zu 6 Beaufort in Böen) am besten zurechtkam.

„Pilgrim“ holt am zweiten Wettkampftag auf

Am zweiten Tag drehte das Team um Matthias Grothues-Spork aber gewaltig auf und verwies die „Mona II“ auf den zweiten Rang. Der immer noch starke Wind beanspruchte die Schärenkreuzer sichtbar, auf der „Ramona II“ brach sogar eine Saling. Der dritte und letzte Tag stand erneut im Zeichen der „Pilgrim“: Souverän segelte das Team an der Konkurrenz vorbei und holte sich den Sieg beim Robbe & Berking World Cup 2016.

Der BYC war bei dieser Regatta stark vertreten: Insgesamt fünf Boote nahmen teil, die sich auf die Plätze 1, 8, 12, 14 und 16 verteilten. Wir gratulieren dem Klassensieger Matthias „Matze“ Grothues-Spork und seiner Crew für diese starke Leistung!

Alle Ergebnisse gibt es bei manage2sail. Fotos: © Sören Hese – www.sailpower.de