BYC Mittwochregatta: 10 von 1.000 Gründen nicht oder doch mitzusegeln.

+++ Auftakttreffen Mittwochregatta am 18.04. um 18:00 Uhr +++ Erste Wettfahrt (Fleetrace) am 25.04 um 18:00 Uhr +++

 

10 von 1.000 Gründen nicht oder doch mitzusegeln.

  1. Ich bin noch nie eine Regatta gesegelt.

Bei der Mittwochregatta kannst Du es von der Pieke auf lernen. Versuch es mal.

  1. Da segeln doch lauter Cracks, da habe ich doch gar keine Chance.

Guck ihnen auf die Finger, beobachte ihre Manöver. Im übrigen haben auch Cracks mal einen schlechten Tag – das ist dann Deine Chance!

  1. Das Leistungsniveau entspricht nicht meinen Fähigkeiten.

Betrachte es als Trainingseinheit. Zeige weniger Routinierten, wo es lang geht. Beweise Dein überlegenes Können, indem Du anderen etwas beibringst.

  1. Ich habe doch gar kein / nur ein ungeeignetes Boot.

Andere Clubkameraden haben Boote und suchen Mitsegler. Nutze die BYC-Crew-Börse.

  1. Ich kann mich nicht festlegen, bestimmt kann ich nicht jeden Mittwoch mitsegeln.

Versuch es halt. Auch wenn Du nur einen einzigen Mittwoch dabei sein kannst, Du bist immer herzlich willkommen.

  1. Die Preise sind mir nicht attraktiv genug.

Ganz einfach – stifte doch welche und versuch sie zu gewinnen.

  1. Mein/e Partner/in ist traurig, wenn ich segeln gehe.

Bring ihn / sie mit – entweder zum Mitsegeln oder zum Ausruhen am Wannsee. Falls er / sie später dazu kommt, könnt Ihr gemeinsam den Abend in ungezwungener Gesellschaft genießen – „man trifft sich“ nach der Mittwochsregatta im BYC.

  1. Ich scheue den Leistungsdruck.

Wer sagt denn, dass Du gewinnen musst?!

  1. Ich bin doch noch ganz neu hier und kenne keinen.

Das ist die beste Gelegenheit Clubkameraden/-innen kennen zu lernen. Wende Dich an die Wettfahrtleitung. Nutze die BYC-Crew-Börse. Komm einfach auf gut Glück mittwochs zeitgerecht in den Club und sprich jemanden an.

  1. Ich habe keine Lust!

Das ist Dein gutes Recht, dann lass es! Allerdings ist das schade, denn Du versäumst ein sportlich-kameradschaftliches Event mit der typischen Berliner Yacht-Club Note.

 

Text: Gesa Gruber, 23.3.2018